Die Energiebalance befasst sich mit den feinstofflichen Ebenen, die in und um den Körper wirken.
Ziel dabei ist es, mit verschiedenen Techniken und Wissen die Energieströme im Körper zu reinigen, ins Gleichgewicht zu bringen und zu harmonisieren.
                                 

Eine der Techniken ist die Tierkinesiologie.
Kinesiologie stammt aus dem Griechischen und bedeutet "Lehre der Bewegung". Kinesiologie ist eine Körperfeedback-Methode. Als Werkzeug dient der Muskeltest.

Durch den Muskeltest ist es möglich, die Energieebene zu überprüfen und sofort zu spüren. Der Muskeltonus verändert sich, wenn wir zum Beispiel einfach Ja oder Nein sagen.
So können energetische Ungleichgewichte oder Blockaden erkannt und mit geeigneten Korrekturen und verschiedenen Techniken ausgeglichen werden.
Da der Muskeltest bei Tieren nicht möglich ist, wird der Test beim Menschen (Surrogat) durchgeführt, er steht somit für das Tier.
Die Tierkinesiologie ist unter anderen anwendbar bei:

Verhaltensauffälligkeiten
Stress
Verdauungsproblemen
Problemen am Bewegungsapparat
Angst, innerer Unruhe
psychisch-seelischen Problemen u.v.m

 

 

 

Tierkinesiologie ersetzt keine medizinischen Behandlungen! Sie ist aber eine sehr gute Ergänzung dazu.